Alte Liebe

Nur deine Seele weiß,
dass wir zusammen waren,
vor tausenden von Erdenjahren,
als uns in fernem Land
die tiefe Liebe band,
und wir uns sehnten
nach den Blicken des anderen.

So viele Leben, die wir durchwanderten!
Und immer warst du fern,
doch tief im Herzen
blieben wir verbunden,
und funkelt in der Einsamkeit
des Alls ein Stern,
so seh‘ ich dich in
flücht’gen Traumsekunden.

Ich möcht‘ die Liebe fühlen,
die ich einst verlor
und in Erinnerungen wühlen,
denn ich fror,
bei meiner Seeleneinsamkeit,
der kühlen.

Ewige Liebe

Tristan und Isolde – John William Waterhouse 1849-1917

Die Liebe möcht’ ich fühlen
in allen meinen Zellen,
 
möcht’ meinen Blick, den kühlen
ins Licht erwärmend stellen;
 
ganz in Gedanken sinken,
die sehnsuchtsvoll entbrennen;
 
ein freundschaftliches Winken
am Horizont erkennen.
 
Vertraute Hände fühlen,
auf meinen, liebevoll,
 
in der Erinn’rung wühlen,
voll Glück und ohne Groll;
 
vertraulich mich ergänzen
mit der geliebten Seele,
 
im hellen Sonnenglänzen
genießen traute Nähe.
 
Möcht’ Seligkeit erleben,
die es auf Erden gibt,
 
mich ganz und gar ergeben,
dem, der mich ewig liebt.