Du sollst nicht töten

Für mich schließt das Gebot „Du sollst nicht töten“, den Umgang mit den Tieren ein. Noch vor einem halben Jahr habe ich das anders gesehen. Erst nach den Corona-Ausbrüchen in den Fleischfabriken bin ich wach geworden. Die Viren sind durch das Essen von Fleisch in China verbreitet worden.

Ich lebe nun vegetarisch, was mir zugegebenerweise manchmal schwer fällt, weil ich für gewisse Speisen, die ich gewohnt bin, keine Ersatzprodukte finde.
Aber manche Produkte, die ich früher gegessen habe, ekeln mich mittlerweile.

Gerade las ich von der Mutation des Corona-Virus in Dänemark.
14 MILLIONEN Nerze mussten getötet werden! Dort haben sich Menschen auf den Nerz-Farmen angesteckt. Ich frage mich, müssen sich heute noch die ‚Reichen und Schönen‘ in Pelze hüllen? Da kann man nur angewidert sein!

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist 136602-karl-lagerfeld-bilder-mit-zitate-solange-wir-fleisch-essen-konnen-wi_2AXTvpk.png

Autor: Gisela

Bitte auf meiner Seite "Über mich" nachlesen.

4 Gedanken zu „Du sollst nicht töten“

  1. Liebe Gisela, ein äusserst eindrücklicher Beitrag, über den ich nachdenken werde. Erstaunlich, wieviel die grossen Religionen gemeinsam haben, und wie viele Tricks die Menschen anwenden, um die Gebote zu verfälschen. Danke und liebe Grüsse, Elisa

  2. Moin Gisela…
    Ein hochinteressantes und brisantes Thema. Ich habe früher einmal auch darüber berichtet. Wenn ich fündig werde, werde ich den Artikel auch noch einmal bei mir reinsetzen…
    LG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.