Langes Warten

Foto: Gisela Seidel

Nur graue Tage, Einerlei,
die Dunkelheit ist Plage.

Ein eisig Leuchten geht dabei
durch Schnee bedeckte Tage.

Wenn Winterzeit und Frost vorbei,
geht durch die Welt ein Schmunzeln.

Es glättet jeder Sonnenstrahl
die tiefen Winterrunzeln.

Noch eine sonnenferne Zeit
liegt vor uns, dann das Blühen.

Die ersten Strahlen sind nicht weit,
wenn Pflanzenwelten grünen.

Das scheinbar tote Erdenreich
erbebt in Farb‘ und Leben.

So himmlisch ist die Frühlingszeit,
Erneuerung ihr Streben.

Getautes Himmelswasser fließt
in dunkle Erdenschollen,

und mancher kleine Keim beschließt
sein wieder Wachsen Wollen.

Der farbenfrohe Sonnenschein
wärmt morgenfrische Kühle.

Bald zieht der milde Frühling ein,
deckt draußen Tisch und Stühle.

Autor: Gisela

Bitte auf meiner Seite "Über mich" nachlesen.

4 Gedanken zu „Langes Warten“

  1. Hallo liebe Gisela,
    ja, damit sprichst du allen Menschen aus dem Herzen…
    Hoffentlich bringt der Frühling Erleichterug für uns Alle.
    Pass auf dich auf und halte durch.
    Liebe Grüße
    Martina

    1. Liebe Martina,
      vieles ist anders gekommen, als es der eigenen Vorstellung entsprach. Wir hoffen alle auf Erleichterung. Es geht weiter und wird gut werden, da bin ich sicher.

      Liebe Grüße

Schreibe eine Antwort zu Gisela Antwort abbrechen