Warum ?

Patrick Seidel (1981-2019)

Wenn abends nach getanen Dingen,
im Zimmer ich alleine steh,
wenn selbst mein Gott geneigtes Ringen
nicht trösten kann mein tiefes Weh;

Wenn abends deckt das Weltgetümmel
ein tiefer Friede ringsumher,
send ich den Blick zum Abendhimmel
und frage still: „Warum denn er?“

Ein wehes, unstillbares Sehnen
hat meine Seele ganz erfüllt,
ich schau sein Foto unter Tränen,
doch es ist leider nur ein Bild.

Ich seh, es spricht aus seinen Zügen
dieselbe Frage, schmerzlich stumm.
Mein Herz wird still, es lernt sich fügen,
Gott will es so. – Er weiß warum! –

Autor: Gisela

Bitte auf meiner Seite "Über mich" nachlesen.

9 Gedanken zu „Warum ?“

  1. Liebe Gisela,
    diesen, deinen Schmerz teilen sich sehr viele Menschen. Auch sie stellen sich wohl die Frage über das „Warum“! Leider bin auch ich nicht in der Lage darauf eine Antwort zu geben. Das erwartest du wohl auch nicht.
    Dieses WARUM begleitet mich selber schon seit der Zeit, genauer gesagt, seit ich mir die Freiheit nahm mir eigene Gedanken über viele Dinge in meinem Leben zu gestatten. Es war auch in meiner Kindheit niemand da der mir dieses Warum in irgendeiner Weise erklären konnte.
    Gisela, es freut mich sehr dass du in der Lage bist dich in dein Schicksal zu fügen und es annehmen kannst. Du kannst mir glauben, mir sind schon viele Menschen begegnet, die an ihrem Los zerbrochen sind. Ich wünsche dir weiterhin die nötige innere Stärke für dein weiteres Leben.
    Liebe Grüße, Lilo

    1. Liebe Lilo, ich danke Dir von Herzen für Deine Worte. Ja, wir müssen uns alle fügen, wenn es darum geht, einen lieben Menschen zu verlieren oder ein liebgewonnenes Tierchen. Diese damit verbundene irdische Endgültigkeit macht mich manchmal traurig, andererseits denke ich, dass es ein Weiterleben der Seele gibt und alles wieder zueinander findet, was einmal zusammengehörte. Ich sage mir immer, dass es sehr viel schlimmere Schicksale gibt und bin dankbar für jeden neuen Tag. Liebe Grüße, Gisela

      1. Liebe Gisela, das würde erklären, warum ich bei manchen Situationen das Gefühl habe – das habe ich alles schon einmal erlebt. Und warum ich einige Leute/Dinge so gar nicht mag und andere wieder ganz doll. Näher möchte ich auf dieses Thema nicht eingehen. Darüber schreibe ich meine Gedanken auf, aber einfach nur für mich. Das Schreiben hilft mir dabei meine Gefühle besser zu verstehen. Außerdem bringt es Ordnung in meinen Kopf.
        Oftmals schreibe ich auch Geschichten, oder Gedichte, um sie dann sofort wieder in den Schredder zu stecken. Damit habe ich mich befreit, doppelt hält besser. 😉 Seit dem Tot meines Mannes habe ich immer mit Allem alleine fertig werden müssen und daran wird sich in meinen restlichen Leben auch nichts mehr ändern, auch wenn ich es gerne anders hätte. Die Zeiten an denen ich Menschen vertraut habe, sind lange vorbei. Im Net bewege ich mich auch sehr viel anders, als ich es Früher tat. Bin oft genug auf die Schnauze gefallen. Wie sage ich immer: „Gebranntes Kind scheut Feuer!“ Beziehe das aber bitte nicht auf dich, denn ich kenne dich nicht real. Ich weiß nicht einmal ob du Junge, oder Mädchen bist! 😉 Wie gesagt in der Anonymität des Net ist alles möglich. 😉
        Deinen Worten – es gibt wirklich schlimmere Schicksale, pflichte ich bei. Auch bin ich der Meinung man sollte mit dem zufrieden sein, was uns das Leben bietet und das Beste daraus machen.
        Hab noch einen schönen Tag.
        Lieben Gruß, Lilo

        1. Liebe Lilo, es gibt hier zig Fotos von mir, und die zwei Kinder sind nicht vom Himmel gefallen. 😊 Also, ein Mädchen bin ich gewiss. Mit den Menschen ist das so eine Sache. Ich glaube manchmal, ich bin zu vertrauensvoll. Lieber bin ich alleine, als enttäuscht zu werden und freue mich über jeden Tag, den ich gut leben darf und kann. Es geht mir wie Dir: entweder mag ich jemanden oder nicht. Das ist auch von Blog zu Blog nicht anders. Ich mag keine Ungerechtigkeiten und Zickereien, die ich hier oft von nach außen gut erscheinenden Menschen erlebt habe. Kumpaneien mit Redereien über eine nicht anwesende Person finde ich zum K…..

          Naja, ich bin stets offen und ehrlich, ob man es mag oder nicht. 🤷‍♀️

          Ich wünsche Dir auch einen schönen Tag. LG Gisela

          1. Liebe Gisela, ich kann von Glück sagen das ich bei WordPress und auch schon auf einigen anderen Plattformen eine ganze Menge Blogger kennengelernt gelernt habe. Dadurch entstanden auch viele reale Freundschaften. Eine Bloggerin hatte einige Rügenfan-Treffen gestartet. Auch dabei entstanden viele bis heute bestehende Freundschaften. Allerdings haben nicht alle meine damaligen Blogfreunde es in meine Zukunft geschafft. Denn ich hasse es wenn man meine Freunde beleidigt, oder schlecht über sie redet. Meine Freundin, bei der ich am Sonntag war, sagte mir: „Lilo, eins steht fest, bei dir weiß man immer woran man ist!“ *grins* Meine längste Freundschaft, meine einstige Jugendliebe besteht jetzt seit 63 Jahren. Das soll mir erst einmal jemand nachmachen. 😉
            Gisela, nun glaube aber nicht dass ich Fehlerfrei bin. Das bin ich mit Sicherheit nicht!
            Hier schrieb die Plaudertaste, Lilo. *grins*
            Sie sendet dir noch liebe Grüße in deinen restlichen Tag.

          2. Wer ist schon fehlerfrei!? Aber manche Freundschaft geht auseinander, weil es nicht mehr passt. Man muss immer ehrlich sein, finde ich. Da denke ich wie Du. Nur sollte man niemanden verletzen. LG Gisela

Schreibe eine Antwort zu Lilo Antwort abbrechen