Frühlingssonne

Der Morgentau klebt an den Blütenblättern
der ersten Frühlingsblumen, wie in jedem Jahr
 
zwitschern die Vögel laut, bei trüben Wettern,
als wären warme Sonnenstrahlen da.
 
Noch scheint sie schwach und stark verhangen,
als wolle sie nicht durch die Wolken brechen;
 
der Tag hält sanft das Morgenlicht gefangen,
will mild sich für die kalten Nächte rächen.
 
Der Winter geht mit langem Trauerscheiden
und zieht sein dunkles Band am Horizont;
 
die Welt vergisst ihr tristes Winterleiden
und atmet tief: Ein neuer Frühling kommt!

Autor: Gisela

Bitte auf meiner Seite "Über mich" nachlesen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.