Bahnhof Absurdistan

Die Europabrücke Bahnhof Saint Lazare in Paris – Claude Monet (1840-1926)

Willkommen im Bahnhof Absurdistan!
Hier halten Züge der Zukunft an,

sind menschenleer und leer das Gleis,
und jedes Abteil ist grau und verwaist;

aus dem Fenster starrend, ohne Ton,
schaut ein Geist in die leere Situation.

Die Züge bewegen sich wie im Traum,
so lautlos, wie die Blicke, die sie beschau‘n.

Sie fahren ins Nichts und halten alsdann.
Für wen? Da sind weder Frauen, Kinder, kein Mann.

Die Lautsprecher schweigen im grausigen Nichts,
als wär es die Zugfahrt des Jüngsten Gerichts.

Der Tod ist der Führer des letzten Gefährts,
mit geistiger Fracht fährt er, kalt, ohne Herz,

und die Stationen, die er befährt,
sind den Begriff „himmlisch“ nicht annähernd wert.

Antrieb des Zuges ist Resignation,
fuhr Freude am Leben doch lang schon davon.

Was Menschen erschaffen, wird Staub in der Hand,
sie glauben, ihr Zug fährt ins Niemandsland.

Sind sie Zufallswesen, nur Körper, nichts mehr?
Die Energie des Lebens, wo kommt sie her?

Führt weit sie im Leben der Wissensdrang,
beendet ein Schicksal den geistigen Wahn,

denn den kurzen Weg zum wahren Ich,
geht man erst, wenn man sieht, dass die Brücke bricht.

Man entdeckt im menschlichen Seelenschrein,
auf der Zugfahrt des Lebens sind wir nicht allein.

Der Körper, ein Tempel, wo ein Heiligtum wacht,
Gottes Odem löst, bis es in Liebe vollbracht.

Autor: Gisela

Bitte auf meiner Seite "Über mich" nachlesen.

18 Gedanken zu „Bahnhof Absurdistan“

  1. Gisela, bei mir geht jetzt auch wieder alles. *froi*

    Wer den Kopf zu weit nach oben hält, der sollte sich den Hals gut waschen! *grins*
    Ja, ja, Rolf du bist wirklich der GRÖßTE. Biste nu zufrieden mit meinem Lob? In Gedanken habe ich gerade Kopfkino. Pass auf das der letzte Knopf an deinem Hemdchen nicht auch noch stiften geht. 😉
    Lieben Gruß, Lilo

  2. Ach wie herrlich… es geschehen doch noch Wunder!!!! Jetzt kann ich sogar vom „“Reader“ aus kommentieren… dann ist mir der Kuddelmuddel auf deiner HP letztendlich egal… 👍👍👍
    LG

          1. Dass Dir bloß kein Zacken aus der Krone bricht. *hahaha* Du König, Du!!! Danke und immer schön den Kopf oben lassen. 🤣🤴

Kommentar verfassen